ESA Dortmund 01.05.2009



Am 1. Mai, während die meisten meiner Kumpels wohl noch schliefen, packten meine Leute mal wieder mehrere Rucksäcke und Taschen in unser Auto. Juchhu, wir machen einen Ausflug! Autofahren liebe ich nämlich. Da gibt es immer soviel zu sehen und außerdem kann keiner meiner Menschen verschwinden, solange das Auto rollt. Das gefällt mir doch direkt viel besser, als ein Morgen, wo jeder zur Schule oder zur Arbeit gehen muß und nur Frauchen und ich zurückbleiben.

Also sprang ich direkt mal voller Elan auf den Fahrersitz - ich hoffe doch sehr, dass meine Menschen den Wink mit dem Zaunpfahl irgendwann verstehen und mich den Führerschein machen lassen. Aber, wie immer, mußte ich meinen "strategisch günstigen Platz" aufgeben und wurde auf der Rücksitzbank angeschnallt. Na gut, dann bin ich halt mit dem Beobachtungsposten zufrieden. Alina kam dann auch gleich ins Auto und schnallte sich neben mir an. Jetzt konnte es also losgehen. Eine Weile habe ich noch versucht für eine eventuelle Führerscheinprüfung zu lernen und dazu alle vorbeifahrenden Autos genau zu beobachten, aber dann bin ich doch, genau wie Alina, erstmal wieder eingeschlafen. Im Nachhinein muß ich sagen, dass war gut so!

Denn kaum parkte Herrchen unser Auto merkte ich, dass hier etwas ganz besonderes in der Luft liegt - der Geruch von unzähligen Hunden. Frauchen meinte noch, dass wohl nicht alle gut riechen, aber ich fand das erst Mal super interessant. Besonders weil ich doch seit einigen, wenigen Wochen nun an einem Geruch besonders interessiert bin: Hundemädels! Also schnell mal abchecken, ob hier jemand interessantes eine wichtige Nachricht für mich hinterlassen hat. Frauchen beeil dich - merkst du denn nicht, wie aufgeregt ich bin?! Doch, sie hat es wohl gemerkt und hat was davon gesagt, dass sie sich wünschte, sie könnte mich wie ein Schoßhündchen auf dem Arm tragen. Ja, ein Blick rundum zeigt mir, dass hier wirklich einige Hunde auf dem Arm getragen werden, andere werden in Boxen hinterhergezogen und wieder andere sind wie ich an der Leine, mehr oder weniger aufgeregt. Aha, das ist also wohl die VDH Europasieger Ausstellung in Dortmund, über die meine Leute gesprochen haben.

Okay Leute, ich habe verstanden und werde mein Temperament zügeln. Meine Leute haben ja recht, wir werden wohl auch ankommen, wenn ich meine "Schlittenhundqualitäten", gemischt mit einem Schuß Pubertät, nicht so ausspiele. Ich bin ja lieb, also zeige ich mal besser, dass ich mich ganz gut benehmen kann -Pubertät hin oder her. Aber aufregend ist das Ganze schon. So viele Hunde! Und dann kamen wir am "Ziel" an: lauter Eurasier und erst Mal viele, liebe Begrüßungen zwischen den Zweibeinern und Vierbeinern. Und, oh Freude, meine Schwester Bora ist auch da!!! Wer mich kennt, weiß, dass mich das sehr freut! Und natürlich ist nicht nur Bora da, sondern auch mein Züchter, Herbert Altvater! Meine Leute und ich freuen uns immer sehr, wenn wir ihn und seine Frau treffen. Leider konnten meine Züchterin, meine Mama Naaja und Eurasierrüde Alf aber diesmal nicht dabei sein. Aber dafür waren liebe Verwandte meines Züchters mit von der Partie und die kannten mich noch als kleinen Welpen. Da habe ich mich sehr gefreut, sie wiederzusehen und meine Leute freuten sich, die Beiden kennenzulernen. Wir Eurasier sind halt ein Familienereignis



Hier bin ich nun mit meiner Alina im Ring. Meine Leute waren etwas aufgeregt, ob Alina und ich das gut mitmachen, denn wir beide hatten ein paar Tage vorher ein sehr blödes Erlebnis mit jemand, der meine Rasse nicht so kannte. Aber der nette Richter hier in Dortmund, Herr Paul Silder, hat mir und meiner Alina die Aufregung genommen und mich ganz lieb begrüßt, so dass ich mich selbstverständlich von meiner besten Seite gezeigt habe. Denn, wie es im Standard steht, bin auch ich "zurückhaltend gegenüber Fremden", aber sehr an meine Familie gebunden. Wenn Fremde mir gegenüber unfreundlich oder nur aufgesetzt freundlich sind, möchte ich mit ihnen nichts zu tun haben und ignoriere sie, aber wer mir gegenüber ehrlich freundlich ist, dem zeige ich meinen ganzen Eurasiercharme.



Diesen netten Richter mag ich und er hat mir eine prima Bewertung geschrieben und ich bekam mein erstes "vielversprechend - 1. Platz". WOW, da hat meine Alina aber gestrahlt und alle haben sich mit uns gefreut! Es macht wirklich Spaß, andere Eurasier und Eurasierbesitzer (genaugenommen besitzen unsere Menschen uns ja nicht, sondern wir Eurasier binden uns an unsere Menschen) zu treffen.





Hier begrüßen Bora und ich unsere Halbnichte Akari, die Tochter von unserem Halbbruder Amadeo von der Windheimer Insel



Und hier ist jetzt noch eine Schwester von Akari dabei: Akyra vom Roten Prinz. Die sieht ihrer Oma, unserer Mama Naaja, aber ähnlich!



Und hier ist meine Schwester Bora im Ring. Die macht das schon so toll wie ein Profi und hat dann auch ihr zweites "vielversprechend 1. Platz" in der Jüngstenklasse bekommen.



Ist meine Bora nicht süß?



Nachdem Bora dann mit dem Richten fertig war, sind meine Menschen erst mal mit mir durch die Hallen gegangen. Wow, war da was los! Gerüche ohne Ende - für so einen Halbwüchsigen wie mich sehr verlockend. Ganz viele Leute fanden mich toll und haben meine Menschen nach mir und uns Eurasiern gefragt. Dann bekam ich noch einige neue Dinge auf der Messe gekauft - wobei mich aber eigentlich nur die Leckerchen interessierten. Und dann war erstmal Schlafenszeit angesagt.

Hier warten wir alle zusammen auf unsere Bewertungen









Hier habe ich meinen Pokal schon erhalten, aber er wurde für mich erst interessant, nachdem Alina ein paar Leckerchen hineingelegt hat.









Hier sind wir also mit unseren Pokalen mit der Aufschrift:
"ESA Dortmund 2009
Rüden (bei Bora natürlich Hündinnen)
Jüngstenklasse
1. Platz"






So Frauchen, kannst du jetzt mal wieder hinter dem Fotoapparat hervorkommen? Ich müßte mal dringend wohin




Alles in Allem war es mal wieder ein sehr schöner Tag. Meine Leute und ich haben uns gefreut, so viele nette Zwei- und Vierbeiner zu treffen und mal wieder bestätigt zu bekommen, dass die Eurasierfamilie eine große Familie ist - egal zu welchem der VDH Eurasiervereine man dazugehört. Es geht um uns Eurasier und das ist Allen das Wichtigste!

Auf der Heimfahrt bin ich dann schon feste eingeschlafen und zu Hause angekommen habe ich es auch Alina überlassen, von unserem Erfolg zu berichten. Ich habe mich nur noch hingelegt und von meinen Erlebnissen geträumt.













Letzte Änderung/ Latest changes
 
Bayo ist am 8. Januar 2012 zum ersten Mal Papa geworden! Bilder und News unter Bayos Nachwuchs, bzw auf Bayos Blog Bayo hat die ZTP in Garbsen am 16.05.2010 mit Vorzüglich bestanden! "





Werbung
 
 

Unser Verein/ our dog association
 
Link zu www.kzg-eurasier.de
 
Heute waren schon 1 Besucher (5 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=